BAND INFO

 

Black Moon Secret

 

Tief in uns schlummert eine andere Seite eine andere Welt,

verborgen und geheimnissvoll. Black Moon Secret, ein Synonym für das Unbekannte,

nicht fassbare aber doch so oft präsente in uns allen.

Über die letzten Jahre hat der Produzent und Multi Instrumentalist JP Genkel,

bekannt durch seine Produktionen, unter anderem Cradle of Filth / Therion / Love Like Blood

und natürlich Lacrimosa und zuletzt der Hamburger Newcomer Eyes Shut Tight, an seinem

Gothic Rock-Projekt Black Moon Secret gearbeitet. Dabei entstanden viele der Songs auch

auf den ausgedehnten Tourneen rund um den Globus, die er als Gitarrist der

Symphonic Gothic Legende Lacrimosa bestritt.  

Unüberhörbar dabei auch die Einflüsse aus seinen Arbeiten als Film-Komponist, die sich in düsteren

Sound Collagen niederschlagen und der Musik eine epische Größe verleihen.

 

Bei der Zusammenstellung des Live-Line Ups lag nichts näher als auf vertraute Weggefährten wie

Drummer Julian Schmidt (Lacrimosa / Philea) und den schwedische Gitarristen

Henrik Flyman (Lacrimosa / Evil Masquerade) zurückzugreifen.

Erste Wahl waren ohne Frage auch Marcel Zürcher, Gitarrist der Industrial-Legende Die Krupps,

sowie der großartige Ausnahmesänger Olaf Senkbeil (u.a Dreamtide / Uli Jon Roth),

mit dem JP schon bei zahlreichen Studioprojekten zusammengearbeitet hat.  

 

Beeinflusst von Bands wie Pink Floyd, Type O’ Negative bis Korn und natürlich auch

Lacrimosa nehmen uns Black Moon Secret mit auf eine dunkle, epische Reise in

das eigene Ich. Harte, tiefe, Gitarrenwände verdichten sich in atmosphärischen

Arrangements zu einem orchestralen Breitwandformat über dem unwiderstehlichen,

tief melancholischen Melodien thronen.  

Während die Texte dem Hörer vielerlei Interpretationsmöglichkeiten offen lassen,

hat JP bereits im Vorfeld auf die Visualisierung seines Werkes gesetzt und sich neben seinem vollen

Terminplan als Produzent, Filmmusik-Komponist und tourendem Musiker den multimedialen Künsten

verschrieben. Animation und Videoart verschmelzen mit der Musik zu einem

audiovisuellem Cocktail und erfahren, nicht nur, durch die Kollaboration mit dem jungen,

talentierten Künstler und Eyes Shut Tight Sänger Dirk Wizorek eine weitere, dem

Album-Titel gerecht werdende Dimension:

Another World.